16.12.2019

Weihnachten im Büro – und welcher Typ sind Sie?

Die Adventszeit hat begonnen und Weihnachten steht bald vor der Tür.

Die einen lieben es, die anderen können es nicht ausstehen. Und für jeden Weihnachtsverrückten, gibt es auch immer einen echten Weihnachtsmuffel, dem das ganze fröhliche Beisammensein bei Glühwein und Keksen einfach zu viel ist. Manch einer kann die firmeninterne Weihnachtsfeier kaum abwarten und für andere ist sie der Tiefpunkt jeden Kalenderjahres. Welcher Weihnachtstyp treibt in Ihrem Büro sein Unwesen?

Zuckerfee und Weihnachtsbäcker:

Die Zuckerfee und der Weihnachtsbäcker sind selbst bei Weihnachtsmuffeln beliebt. In der Vorweihnachtszeit backen sie ständig Plätzen, machen Pralinen oder probieren die neuesten Lebkuchenrezepte aus. Und weil die Familie zuhause ohnehin schon einen Zuckerschock hat, bringen Zuckerfee und Weihnachtsbäcker regelmäßig selbstgemachte Leckereien mit ins Büro. Zuckerfee und Weihnachtsbäcker sind der beste Freund für jedes Krümelmonster.

Nerv-Potential: 1/10

Der Glühweinfanatiker:

Der Glühweinfanatiker verbringt gefühlt jeden Abend auf dem Weihnachtsmarkt – und sucht stets nach Begleitung. Ob Bratwurst, Stollen oder Glühwein, wer sich abends ins weihnachtliche Getümmel stürzen will, der ist beim Glühweinfanatiker an der richtigen Adresse.

Nerv-Potential: 5/10

Der überambitionierte Nikolaus:

Der Nikolaus ist der Weihnachtsexperte vor Ort. Er oder sie organisiert die Weihnachtsfeier, das Wichteln, die Deko… und hat schon Wochen vorher Panik, ob auch wirklich alles klappt. Immer gut gelaunt sorgt der Nikolaus für echte Weihnachtsstimmung. Aber wehe jemand macht bei dem ganzen Weihnachtskram nicht mit, dann wird der Nikolaus ganz schnell ungemütlich und holt die Rute raus. Der Nikolaus hat einen Büro-Erzfeind: siehe „Grinch“

Weihnachtsfeier gefällig?

Nerv-Potential: 7/10

Weihnachtselfen:

Weihnachtselfen sind die geheimen Helden der Weihnachtszeit. Ohne groß Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, versüßen Weihnachtselfen den Kollegen den Advent: Sie machen kleine, unbemerkte Geschenke – Schokoladennikoläuse am 6. Dezember zum Beispiel – oder übernehmen unbeliebte Aufgaben, um den Kollegen eine Freude zu machen. Weihnachtselfen lieben die Weihnachtszeit, stehen aber nicht gerne im Mittelpunkt.

Nerv-Potential: 2/10

Der Last-Christmas-Typ:

Der nervigste aller Weihnachtstypen summt die ganze Zeit Weihnachtslieder. Gibt es ein Radio in der Firma dreht er oder sie jedes Mal die Lautstärke hoch, wenn ein Weihnachtslied gespielt wird. Das absolute Lieblingslied? Ganz klar: Last Christmas!

Nerv-Potential: 9/10

Der Moralprediger:

(meist männlich) Der Moralprediger hat nichts gegen Weihnachten an sich und feiert auch mit Familie oder Freunden. Die ganze Vorweihnachtszeit aber empfindet er als einen Albtraum: Statt einer besinnlichen Zeit sieht der Moralprediger nur den Kommerz. Und das teilt er auch jedem ungefragt mit – ständig und ohne Punkt und Komma. Der Moralprediger ist ein Stimmungskiller, wenn es um Weihnachtsfeiern geht. Oft zu findende in Begleitung: der Grinch.

Nerv-Potential: 8/10

Der Grinch:

Er oder sie mag zwar nicht grün sein, das heißt aber nicht, dass der größte Weihnachtsmuffel nicht genau die gleiche Einstellung zu Weihnachten hat, wie die Zeichentrickfigur: Bloß kein Weihnachten! Und das lässt der Grinch auch jeden spüren. Vom 1. Dezember bis zum letzten Arbeitstag vor Weihnachten ist der Grinch der Miesepeter Nummer 1.

Nerv-Potential: 9/10